Lauf für Kaya! 2007

Beim Lauf für Kaya! 2007 wurden insgesamt 30.000 € erlaufen, die wie folgt verwendet wurden: Verwendungszweck Summe Renovierung von 6 Klassenräumen der Grundschule (Sektor V) 10.000 € Weiterbau der Mauer um die Grundschule 5.000 € Teilbau der Misola-Produktionsstätte 5.000 € Krankenstation mit Schwesternheim 10.000 € Wir hoffen, dieses Jahr eine ebenso große Spendensumme erreichen zu …

Lauf für Kaya! 2009

Beim Lauf für Kaya! 2009 haben ca. 2500 Teilnehmer teilgenommen und einen Gesamtbetrag von 23.000 € erlaufen. Dabei wurden insgesamt 16.738km zurückgelegt und die beiden Promi-Läufer Jürgen Foster und Bernhard Nuss führten die Läufer-Top-Liste mit jeweils 55km an, gefolgt von dem Gymnasiallehrer Wolfgang Ammon mit 50km.

Lauf für Kaya! 2011

Beim Lauf für Kaya! 2011 wurden insgesamt 15.737,40 km gelaufen, die Spendensumme von 32.000 € wurde am 10. November offiziell im Rathaus übergeben. Weitere 1000 € gehen an die Initiative HerzoKo von Birgit Schmidt und unserer ehemaligen Schülerin Lea Schmitz. Wir bedanken uns bei allen Läufern und Sponsoren, dass sie dieses fantastische Ergebnis möglich gemacht …

Lauf für Kaya! 2013

Bei dem Lauf für Kaya! 2013 wurden 39.000 € „erlaufen“. Davon werden €1000.- an da Projekt HERZO-KO überreicht, €38.000.- erhält der Kaya-Verein Herzogenaurach. Die offizielle Übergabe der Spendengelder findet am 16. Juli um 16 Uhr in der Aula des Gymnasiums Herzogenaurachs statt.

Earth Day und LfK! 2015

Entstehung Name und Konzept wurden erstmals von John McConnell im Jahr 1969 bei einer UNESCO Konferenz vorgeschlagen. Er sollte am 21. März 1970 gefeiert werden. Um auf die Probleme der Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, initiierte etwa zur gleichen Zeit der damalige US Senator von Wisconsin, Gaylord Nelson, einen nationalen Umweltaktionstag mit dem Namen “Earth Day”, …

LfK! 2015

Der Lauf für Kaya! 2015 war ein Riesenerfolg und für alle über 3.600 Beteiligten ein denkwürdiges Erlebnis! Denn am Freitag, den 24. April 2015 hieß es wieder zu laufen, laufen für die Menschen der Partnerstadt Herzogenaurachs. Und das in einem friedvollen und sportlichen Miteinander, früh durch die Massen an Kindern und Jugendlichen sah alles bunt und …